Titel

Home
Patagonien
Botswana
Apulien
Portugal
Gardasee
Uganda
Thailand 2
Kuba
Iran
Türkei
Sri Lanka
Seychellen
Norwegen
Bernina+Glacier
Neuseeland
Singapur
Namibia
Riviera
Kappadokien
Costa Rica
Thailand 1
Cinque Terre
Burgund
Canal-du-Midi
Madeira
Sizilien
Kroatien
Marokko
Irland
Maas
St. Petersburg
Loire Schlösser
Amalfiküste
Flandern
Rügen+Usedom
Vendée
Kreta
Andalusien
Thüringen
Provence
Niederschlesien
Masuren

Canal du Midi

Beginn ist an der Ardèche, einer eindrucksvollen Schlucht. Auf der Ardèche wird Kanu- und Kajak-Sport betrieben.  Die Grotte des Demoisselles besteht aus einem Netzwerk von Sälen und Gängen, welche sich vor allem um eine großen zentralen Freiraum gruppieren. Die sogenannte Cathédrale Souterraine erstreckt sich über eine Länge von 120 m bei einer Breite von 80 m und einer Höhe von 52 m.  Saint-Guilhem-le-Désert ist eines der schönsten Dörfer Frankreichs. Der mittelalterliche Ort ist gut erhalten. Wilhelm von Aquitanien soll hier aus Buße um das Jahr 804 das Kloster von Gellone gegründet haben. Als Erbauer von Saint-Guilhem-le-Désert gilt Herzog Wilhelm von Aquitanien und Toulouse, ein Enkel Karl Martells und erfolgreicher Militär Karls des Großen. Nach seinem Tod wurde Wilhelm hoch verehrt und sein Grab ist bis heute eine bedeutende Etappe der Jakobspilger, einem Abschnitt des Jakobsweges nach Santiago de Compostela. Seit 1998 ist es Weltkulturerbe der UNESCO.  Narbonne war die erste römische Kolonie außerhalb Italiens wurde um 118 v. Chr. im damaligen Gallien errichtet. Durch Narbonne führte die Via Domitia, die erste Römerstraße in Gallien. Bei Narbonne verband sich die Via Domitia mit der Via Aquitania, die über Toulouse und Bordeaux zum Atlantischen Ozean führte. Im Mittelalter wurde Narbonne als Heimat der Katharer bekannt. Von 1272 bis 1332 wurde die Kathedrale Saint-Just errichtet, die mit einer Chorhöhe von 41 m eine der höchsten Frankreichs ist. Béziers hat eine 2.700 jährige Geschichte. Béziers bekommt das größte Massaker des Mittelalters: ,,Tötet sie alle, Gott wird die Seinen erkennen’’, so die Order von Abt Arnaud Amaury, dem päpstlichen Legaten. Carcassonne ist die mittelalterliche, auf einem Hügel gelegene Stadt, die als Cité von Carcassonne bezeichnete Festung. Der Canal du Midi, der anfänglich an der Stadt vorbeiführte, wurde 1786 begonnen und infolge der Unterbrechung durch die Französische Revolution erst am Anfang des 19. Jahrhunderts beendet.
 

Canal du Midi
 

Grotte des Demoisselles

Saint-Guilhem-le-Désert
Carcassonne

Béziers
 

Narbonne
Corbières
Kanu auf der Ardèche

pfeil-rechts2Fotoalbum Canal du Midi

pfeil-rechts2Siehe auch Provence und Camargue 



pfeil-links1Übersicht Reisen